Anne Ochmann

Zur künstlerischen Arbeit

Mein Arbeitsthema HAUS – ZUHAUSE – GEHÄUSE steht als Sinnbild für menschliche Lebensformen. Es beinhaltet soziale Zusammenhänge wie Herkunft, Heimat, Statussymbol und ist im übertragenen Sinne Spiegelbild des eigenen Befindlichkeit, zum Beispiel des Geschützsein. Im weitesten Sinne geht es mir das Zusammenspiel der Räume : Außenraum-Innenraum-Zwischenraum und wie es wahrgenommen wird:

Die STELZENHÄUSER aus dem Sperrholz zerlegter Gemüsekisten erinnern an Pfahlbauten, die dem nomadischen Leben der Menschen der Frühzeit entsprachen. Gleichzeitig stellen sie einen Bezug zur modernen, nomadischen Lebensweise her: Die Zwangsmobilität unseres Informationszeitalters löst räumliche Bindungen auf. Die INSELN aus Holz und Muscheln versinnbildlichen Sehnsuchtsorte: Sie senden Botschaften von Utopien und Phantasiewelten.

 

 

Die Serie INSELN versinnbildlicht Sehnsuchtsorte. Es sind aufstrebende Konstruktionen mit reduziert-gegenständlichen Aufbauten aus Holz und Muscheln. Das Weiß unterstreicht die spröde Leichtigkeit der Objekte. Material und Farbe signalisieren Gefährdung und Vergänglichkeit. Die Titel senden Botschaften von Utopien und Idealen.

 

KLEINE INSELN, 2008/9
(Serie, 5 Teile) Holz, Muscheln, Farbe, 18 x 15 x 50 cm
VERGESSENES KÖNIGREICH
FEUERBLUMEN
JETZT
KLEINES STROMLANDHAUS
o.T.